AACD_2009-2013d

Der AACD belegt Platz 1 beim letzen IC-Börsencup!

 Liebe Investorin, lieber Investor,

Dies ist die offizelle Website der Anlegergemeinschaft der “AACD – Allgemeiner Aktienclub Depotgemeinschaft”.
Falls Sie Anregungen zu unseren Webseiten, z. B. Geldanlagethemen zur Vermögensbildung, Wünsche zu unserem Investmentclub haben, oder Informationen benötigen, dann senden Sie am besten eine E-Mail zusammen mit Ihren Kontaktdaten.

WILLKOMMEN ! – Unsere Geldanlagestrategie

Durch die Zusammenführung und Austausch des richtigen Wissens der richtigen Personen an der richtigen Stelle haben wir es bisher geschafft, die richtigen Entscheidungen für unsere gemeinsame Geldanlage je nach Markt-, Währungs- und auch politischer Lage zu treffen und somit unser gemeinsames Kapital zu vermehren. Diesen positiven Trend haben wir bis heute ungebrochen fortgesetzt. Nicht nur die möglichen Renditeaussichten, sondern der Kapitalerhalt unserer gemeinsamen Geldanlage steht bei uns absolut im Vordergrund.

Hintergrund: Banken und Fonds haben viele eigene Produkte (Fonds, Zertifikate, Anleihen, usw.) oder die von Partnern zur Geldanlage. Wir legen ganz unabhängig von solchen Kapitalverflechtungen oder Provisionsüberlegungen an.

mehr dazu hier -> ein Bericht des DSW: “Banken informieren Kunden bewusst falsch” (8.10.03)

Beteiligen Sie sich einfach unserer Vermögensbildungs-Depotgemeinschaft

Dies ist Alternative und Ergänzung zu einer Geldanlage bei einer Bank oder in Fonds die von der Bank vertrieben werden! Fonds ohne Ausgabeaufschlag gibt es dort meist nicht.

Als Mitglied können Sie gerne an unserer Gemeinschaft und Strategie partizipieren!

Threadneedle 1. Preis

Geldanlage-Strategie

Eine Geldanlagestrategie?

Die etwas andere Art der Geldanlage um ein Vermögen aufzubauen!


“Analysten sind wie junge Männer, die 100 Stellungen kennen,
  aber noch nie eine Frau gehabt haben”.
(Bayer Vorstand)
  (Quelle: Euro am Sonntag)

Diese Aussage trifft den Nagel auf den Kopf, denn nichts ist wertloser, als die Analyse oder Geldanlage-Tipp eines “Analysten” der in der Regel für einer Bank, Fonds oder Investmenthaus arbeitet, dem die durch seinen Arbeitgeber  “Hände gebunden sind” um unparteiische Aussagen über ein bestimmtes Unternehmen zu machen. Oft hat der Angestellte einer Bank vom “Geschäft” des Unternehmens, das er analysiert auch keine fundierten Kenntnisse. Nicht zu vergessen sind oft hohe Gebühren der Geldanlage.

Sicherlich gibt es auch hier Ausnahmen, und es gibt zweifelsohne hervorragende Analysten, die mitunter auch treffende Analysen abliefern.  Die Frage, die man sich dabei immer stellen muss ist: “Kennen sie das Geschäft  von dem sie reden?“. Doch warum sollten wir unsere Zeit mit der Suche nach den richtigen Analysten oder Fondsmanager verschwenden, wenn wir die richtigen Geldanlageformen  für Investitionen auch selbst aufspüren können?

Durch die Zusammenführung des richtigen Wissens der richtigen Personen an der richtigen Stelle haben wir es bisher geschafft, die richtigen Entscheidungen je nach Markt- und auch politischer Lage zu treffen. Ein entscheidendes Instrument ist unter anderem unser Computergestütztes Analysewerkzeug, das von uns über viele Jahre entwickelt wurde und mit verschiedenen Parametern gefüttert werden kann, um dann letztendlich die renditeträchtigste Auswahl der Investments bei geringstem Risiko zu treffen.

Der Kapitalerhalt bei gleichzeitiger optimaler Kapitalvermehrung steht bei uns absolut im Vordergrund. Risiken versuchen wir zu begrenzen, damit wir ruhig schlafen können und dann für uns im Alter ein entsprechendes Vermögen zur Verfügung steht.

Selbst eine geringe Erhöhung der Durchschnittsrendite kann langfristig ein enormes Vermögen ausmachen. Dies versuchen wir durch unser Investmentverhalten zu erreichen.


Einer unserer Wahlsprüche der auf unsere Strategie absolut passt ist folgender von J.Paul Getty:

Es ist möglich Geld, und zwar beträchtliche Summen,  an der Börse zu verdienen. Aber nicht durch Käufe und Verkäufe, die man aufs Geratewohl startet. Die mächtigen Gewinne gehen dem intelligenten, sorgfältigen und geduldigen Investor zu. Kaufen Sie, wenn die Aktienpreise tief sind, und geben Sie die Papiere nicht aus der Hand. Eine große Schar von Menschen scheint diesen einfachen Grundsatz nicht zu erfassen. Sie fürchten sich vor Gelegenheitskäufen. Sie kaufen erst, wenn sie meinen jedes Risiko vermieden zu haben. Meistens kaufen sie zu spät. (J. Paul Getty)


Grafik: Soviel wurde in 30 Jahren aus 1.000 EUR, bzw. *USD

Vergleich Investments

Vergleich Investments

(Berechnung anhand der Durchschnittsrenditen seit Auflegung – stand 2004) Berkshire Hathaway ist das Firmenbeteiligungsportfolio von Warren Buffett (WKN 854075 – Auflage 1965- Beinhaltet u.a. Coca-Cola, Gilette, Washington Post, etc. – Berechnung in USD – *Einmalanlage 1.000 US$); Templeton Growth Fund (Auflage 1954) Deka Fond (WKN 847450 – Auflage 1956) – Werte der Fonds umgerechnet in Euro; Berechnung aufgrund der Durchschnittsrenditen seit Bestehen (Quellen: Fondsinfomaterial, Jahresbericht von W. Buffett, Berkshire Hathaway 20 04)

Ein Beispiel als Info für Ihre persönlich Renditekalkulation und -überlegungen

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen an einem Beispiel auf, wie sich eine Anfangsinvestment von 50.000 EUR in Abhängigkeit der durchschnittlichen Rendite entwickelt.

Betrachtet Sie z.B. den Anlagezeitraum von 20 Jahren. Hierbei fällt auf, dass nur 5% jährliche Renditeerhöhung Ihnen fast 500.000 EUR mehr Ertrag liefert. Also das 10-fache Ihres Startkapitals, bzw. die dreifache Summe.

Das ist der Grund warum es sich lohnt nach erfolgreichen Investments Ausschau zu halten!

Beispielrechnung

Beispielrechnung (50.000 Anfangskapital)

Jahre/Rendite

5%

10%

15%

20%

25%

5

63.814 €

80.526 €

100.568 €

124.416 €

152.588 €

10

81.445 €

129.687 €

202.278 €

309.587 €

465.661 €

15

103.946 €

208.862 €

406.853 €

770.351 €

1.421.085 €

20

132.665 €

336.375 €

818.327 €

1.916.880 €

4.336.809 €

25

169.318 €

541.735 €

1.645.948 €

4.769.811 €

13.234.890 €

30

216.097 €

872.470 €

3.310.589 €

11.868.816 €

40.389.678 €

Vergleichen Sie gerne die Renditen die Sie mit Ihren derzeitigen persönlichen Anlageformen wie z.B. Immobilien, Aktien, Anleihen, Autos, Kunstgegenstände, Weine, Schmuck, Diamanten, etc. erzielen. Welche Performance haben Sie damit?

Lässt sich in Ihrem persönlichen Portfolio, also der Zusammensetzung von mehreren Werten (auch Immobilien, Gold, Beteiligungen, usw. sind gemeint) überhaupt eine überdurchschnittlich hohe Rendite erzielen? – Sicher, einzelne Werte/Investments erreichen oft eine Performance von über 100% pro Jahr, niemals aber das gesamte Depot/Portfolio Ihrer Anlagen.

WICHTIG: Die oben dargestellten Renditen und Strategie dienen nur als Beispiel in tabellarischer Übersicht und  können von uns keinesfalls garantiert werden, zumal wir keine Immobilien usw. anschaffen. Es können auch Verluste über längere Zeiträume entstehen. Bitte lesen Sie unbedingt unser Infoblatt (bitte anfordern).


 ”Unterbewertete Aktien suchen. Meiden Sie Tipps und verlassen Sie sich nicht auf Gurus. Beherzigen Sie auch den alten Börsenspruch: “Hin und Her macht die Taschen leer!” Genauer gesagt, es macht Ihre Taschen leer und die der Bank oder des Brokers voll! Die größten Gewinne machen Sie mit Aktien, deren Börsenkurs unter dem wahren Wert des Unternehmens liegt.”
(Gottfried Heller)

Geschützt: AACD intern

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, geben Sie bitte ihr Passwort unten ein:

"Einfach besser investieren" mit dem AACD